Odradek | Lesecafé im Kompott | Leipziger Straße 3 | Chemnitz

ex:in

Freitag | 23:09:16 | 21:00 | Zukunft
EX:IN – Experimentelle Instrumentation
Veranstaltungsreihe zur Vermittlung elektroakustischer Musik

Die Reihe zur Vermittlung elektroakustischer experimenteller Musik geht in eine neue Runde. Diesmal zunächst auf der „großen“ Bühne unserer Nachbarn aus der ZUKUNFT. Es werden Andrea Belfi, Saroos und Me Suceeds zu hören sein:

Andrea Belfi, bekannt durch zahlreiche hochkrarätige Kollaborationen, wie u.a. Nils Frahm oder Carla Bozulich, stellt seine Solo Kompositionen für Schlagzeug und Elektronics vor.

Saroos (bestehend aus Mitgliedern der Bands Notwist, Lali Puna und Driftmachine) fangen das Unvorstellbare ein, ohne es seines Geheimnisses zu berauben: sorgsam durchdachte Kompositionen, die zwischen Pop-Sensibilitäten und der atmosphärischen Dichte instrumenteller Musik changieren.

Me Succeeds haben dem Themenspektrum um Fremd- und Selbstbestimmtheit, Zufälligkeit oder Schicksal ein Album gewidmet. Das Electro-Pop Duo vermischt House- und Hip-Hop-Beats mit Experimental- und Pop-Musik-Einflüssen.

Die Veranstaltungsreihe wird folgendermaßen fortgesetzt werden:
15.10. | 21:00 | Aaltra | EX:IN II | Driftmachine, Joasihno
19.11. | 21:00 | Odradek | EX:IN III | Sonae, Danielle de Piciotto
10.12. | 21:00 | Lokomov | EX:IN IV | Gelbart, Guido Möbius, AyronAgape

kohlhuber

Donnerstag | 22:09:16 | 21:00
»Wenn Neonazis die ostdeutschen Straßen zurückerobern«
Lesung und Diskussion mit Sören Kohlhuber

Sören Kohlhuber ist freier Journalist und dokumentiert regelmäßig rechte Aufmärsche in Deutschland. Im vorliegenden Buch »Retrofieber: Wenn Neonazis die ostdeutschen Straßen zurückerobern« berichtet er von seinen Erlebnissen und Erfahrungen während er fast 50 rechte Aufmärsche in den Neuen Bundesländern begleitete. Dies geschah in einer Zeit, in der u.a. Neonazis aus den 1990er Jahren darauf hofften, die Straßen wieder zurückzuerobern, um gegen Asylsuchende zu hetzen. Das Retrofieber der Rassisten sorgte für über 1.000 rassistische Aufmärsche und tägliche Übergriffe auf Asylunterkünften in der gesamten Bundesrepublik. Das Buch ist die Fortsetzung von „Deutschland, deine Nazis“ aus dem Jahr 2015.

Beginn ist gegen 21:00 Uhr – nach der Vokü – und der Eintritt ist frei.

kuechwaldrauschen

29:07:16 & 30:07:16
Küchwaldrauschen 2016

Musik, Kleinkunst, Essen, Lesungen, Workshops … mitten im Chemnitzer Küchwald und unter freiem Himmel!

Vorläufiges Lineup: Näshcats + Mute Swimmer + Sorry Gilberto + Palvine + Ego, Me & You + 2ersitz + Adirjam + Be Forest + Alex Kelman + Freddy Fischer & his Cosmic Rocktime Band & mehr…
Infos unter: www.facebook.com/Kuechwaldrauschen

Querfront und die Neue Rechte

Dienstag | 28:06:16 | 19:00 & Donnerstag | 07:07:16 | 19:00
Vortagsreihe »Querfront und die Neue Rechte«
mit zwei Veranstaltungen im Lesecafé zu Gast

Dienstag | 28:06:16 |19:00
Juliane Lang: Antifeminismus als Bindeglied

Von den „Besorgten Eltern“ bis zu Pegida, von NPD bis AfD, von FAZ bis zur Süddeutschen Zeitung – überall beschwören antifeministische Protagonist/innen die Gespenster einer „Genderisierung“ ganzer Gesellschaften, einer „Verschwulung“ einst wehrhaft-männlicher Kämpfer und nicht zuletzt der „Frühsexualisierung“ ganzer Generationen einst behüteter Kinder. Was dahinter steckt, ist ein politisches Programm gegen die Infragestellung normativer Geschlechter- und Gesellschaftsentwürfe. Da, wo Männlichkeit und Weiblichkeit keine eindeutig zu bestimmenden, unhinterfragbaren Kategorien mehr sind, droht das gesamte völkische Konstrukt einer streng heteronormativ gedachten Ordnung zusammenzubrechen. Der Vortrag diskutiert Schnittmengen und Unterschiede in den Strategien des in sich heterogenen Milieus antifeministischer Akteure und fragt, inwieweit es ihnen aktuell gelingt, Einfluss auf gesellschaftliche Debatten um Geschlecht und sexuelle Vielfalt zu gewinnen. (mehr…)



Neuigkeiten | Verpasst | Meta | Rundgang | Links | Kontakt


Kontakt
Lesecafé im Kompott | Leipziger Straße 3 | Chemnitz | Ex-Nachschlag