Odradek | Lesecafé im Kompott | Leipziger Straße 3 | Chemnitz

Do-It-TOgether Festival

22:06:18 – 24:06:18 | Odradek, Zukunft & Konkordiapark
Do-It-TOgether Festival
Workshops, Installationen, Vorträge, Konzerte uvm.

Mit euch schaffen wir eine temporäre Versuchsanordnung für ein Experiment im Zeichen des hierarchiefreien Wissensaustauschs, der augenblicklichen Anwendung und allerdenklichen Ausgestaltung. Ein kollektiver Aufbruch in das Reich der Möglichkeiten und darüber hinaus. Eine Exposition der Interessen und Fähigkeiten: Hier kann jede/r etwas vermitteln, jede/r kann dabei sein; Begeisterungsfähigkeit und Neugier treiben uns an, die Suche nach Alternativen, nach Auswegen, nach neuen Formen zusammen zu kommen und zu teilen.

Ein Fest der Imperfektion und der gemeinsamen Vision. Ein Austausch der anhält. Tausend Chancen zu Scheitern. Eine Inspiration oder Millionen. Eine spontane Versuchung. Ein lang gehegter Plan. Ein verschmitztes, wahnwitziges Angebot. Mühsal und Müßiggang. Kein Kreativ-Imperativ! Wiederaneignung verlorenen Wissens. Eigeninitiative und Selbstbefähigung. Aha. Oh, no! Wow und Yeah. Es geht um die Nischen. Um uns. Um morgen! Ihr kennt die No-Gos! Aliens welcome.

Das komplette Programm findet sich unter: dito.blogsport.de!

bubblegum 69

Donnerstag | 10:05:18 | 20:00
»Bubble Gum 69«
Lesung & Konzert von und mit Lothar Becker

„Bubble Gum 69“ ist ein Roman über einen Jungen, der Ende der sechziger Jahre in einer ostdeutschen Kleinstadt lebt, und, weil er nur von alten Menschen umgeben ist, auch sich selber für einen Greis hält. Wie sie ist er ein Schwarzseher, Miesmacher, und hat Angst davor, eines Tages abgeholt und mitgenommen zu werden.

Als er eines Tages von Bubble Gum auf Hitschler Kaugummi umsteigt, ändert sich jedoch alles. „Bubble Gum 69“ ist eine Geschichte zwischen Komik und Verzweiflung und eine Hommage an die unglaubliche Bedeutung der Musik dieser Zeit. Passend dazu wird es zwischendurch wieder Songs über Karawanen voller Zeit, viel zu kleine Türsteher und mit Lottoscheinen gekauftes Glück geben.

odramag 2

Samstag | 25:11:17 | 20:00
Release unserer Hauspostille:
Odramag #2 – Kunst & Widerstand

Heureka! Das zweite Magazin der Freunde des odradeks liegt nun vor: Ein weiteres schön gestaltetes und reichhaltig gefülltes Heft mit Texten und Bildern, die sich allesamt mit Fragen beschäftigen, die im odradek seit Anbeginn Thema waren und in zahlreichen Veranstaltungen verhandelt wurden: Wie verhalten sich Kunst und Widerstand zueinander? Was ist politische Kunst und inwiefern kann mit künstlerischen Mitteln Gesellschaftskritik produktiv gemacht werden? Gibt es eine Kunst des zivilen Ungehorsams?

Das zweite Odramag ist nun auch in einigen befreundeten Läden erhältlich. So zum Beispiel im Lokomov (Sonnenberg), in der Buchhandlung Universitas (TU-Campus), im Monk (Kassberg), Galerie Weltecho (Zentrum), bei uns im Lesecafé natürlich und an vielen anderen Orten, wo wir in nächster Zeit vorbeikommen. Schaut mal rein!

lesung manja praekels

Mittwoch | 11:10:17 | 20:00
Lesung mit der Autorin Manja Präkels:
»Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß«

Manja Präkels liest aus ihrem Debütrom „Als ich mit Hilter Schnapskirschen aß“, der Anfang August im Verbrecher Verlag erschien. Manja Präkels ist Sängerin der hochgelobten Band „Der singende Tresen“ und Autorin des Lyrikbandes „Tresenlieder“. Sie ist Mitherausgeberin der erzählerischen Anthologie „Kaltland – Eine Sammlung“, eines Klassikers der Nachwende-Literatur. Mit Markus Liske stellte sie 2015 die Anthologie „Vorsicht Volk!“ zusammen.

Mimi und Oliver sind Nachbarskinder und Angelfreunde in einer kleinen Stadt an der Havel. Sie spielen Fußball miteinander, leisten den Pionierschwur und berauschen sich auf Familienfesten heimlich mit den Schnapskirschen der Eltern. Mit dem Mauerfall zerbricht auch ihre Freundschaft. Mimi sieht sich als der letzte Pionier – Timur ohne Trupp. Oliver wird unter dem Kampfnamen Hitler zu einem der Anführer marodierender Jugendbanden. In Windeseile bringen seine Leute Straßen und Plätze unter ihre Kontrolle. Dann eskaliert die Situation vollends …

Manja Präkels erzählt in ihrem Debütroman vom Verschwinden der DDR in einem brandenburgischen Kleinstadtidyll, dem Auftauchen verloren geglaubter Gespenster, von Freundschaft und Wut.



Neuigkeiten | Verpasst | Meta | Rundgang | Links | Kontakt


Kontakt
Lesecafé im Kompott | Leipziger Straße 3 | Chemnitz | Ex-Nachschlag